Unsere Spezialisierung für Tanzania und die langjährige Erfahrung beim Veranstalten von Safaris sind Ihre entscheidenden Vorteile.

Wir überlassen Ihre Reise nicht einem Agenten vor Ort, sondern für die Durchführung Ihrer Safari ist vielmehr unser Betrieb in Arusha mit eigener Infrastruktur zuständig. Über 30 erfahrene Mitarbeiter von Flycatcher Safaris Ltd setzen das um, was wir mit Ihnen geplant haben. Ihre Reise ist in fast allen Teilen eine Einzelanfertigung, und dass sie wie geplant ablaufen wird, ist kein Zufall, sondern das Resultat einer minutiösen Vorbereitung und stetigen Qualitätskontrolle – und natürlich unserer mehr als 30-jährigen Erfahrung.


Individuelles Reiseprogramm - keine Hektik

Eine Safari mit Flycatcher ist keine Katalog-Reise von der Stange, sondern vielmehr die Reise, die Ihren Wünschen und Anforderungen am besten gerecht wird.

Zum anspruchsvollen Konzept gehört, dass das Reiseprogramm von Spezialisten gemäss Ihren Wünschen und Vorlieben zusammengestellt ist, die aktuellen Bedingungen vor Ort berücksichtigt und Ihnen Hektik erspart.

Wenn Sie bereits Safari-Erfahrung haben, müssen wir Ihnen nicht speziell erklären, dass man nicht zu viel in eine Reise packen soll und seine Zeit besser beim Beobachten auf Pirschfahrt anstatt auf Ortswechseln verbringt. Nur wenn Sie sich nicht von einem straffen Programm einschränken lassen, können Sie die afrikanische Wildnis auch wirklich in vollen Zügen geniessen.

Game-Drive

Driver-Guides («Fahrer»)

Für die Safari steht Ihnen ein persönlicher, englisch sprechender Driver-Guide zur Verfügung. Unsere Driver-Guides sind fast alle langjährige Mitarbeiter - einige fahren und führen schon seit mehr als 25 Jahren unsere Safari-Gäste durch die Nationalparks von Tanzania.

Game-Drive

Der Driver-Guide besorgt alles Administrative mit Hotels, Parks und Inlandflügen und ist Ihre «Anlaufstelle» für Informationen und Wünsche.

Als Führer kennt er sich in der Wildnis der tanzanischen Nationalparks bestens aus, weiss, welche Orte ideal für Tierbeobachtungen sind, und kann Ihnen auch Vieles über die Fauna erzählen.

Als Fahrer kennt er nicht nur Land und Leute und bringt Sie sicher an den Zielort, sondern er beherrscht sein Fahrzeug auch im Gelände und macht als «Mechaniker» eine gute Figur, wenn einmal eine Panne auftreten sollte.


Fahrzeuge und Flugzeuge

Als Fahrzeuge kommen unsere eigenen, grosszügigen Geländewagen (Toyota Landcruiser) mit Vierrad-Antrieb zum Einsatz.

Game-Drive

Die Fahrzeuge haben einen geschlossenen Aufbau mit Dachluke und Hebedach.

Fast alle Safaris sind private Reisen, auf denen das Fahrzeug Ihrer Reisegruppe zur alleinigen Benützung zur Verfügung steht: individuelle Interessen sind garantiert.

Jeder Reisende hat einen Einzelsitz mit Fensterplatz und genügend Ablagefläche.

Die Fahrzeuge bieten Platz für maximal 5 Personen, sind mit Sprechfunk ausgerüstet und geeignet für lange Touren und alle Witterungen.

Für längere Distanzen werden auch Flugzeuge eingesetzt. Es fliegen routinierte Piloten in modernen Maschinen.


Tagesgestaltung

Auf Ihrer Reise können Sie die Einteilung des Tages selber bestimmen und entscheiden, wie lange Sie an einem bestimmten Ort beobachten wollen.

Game-Drive

Ihr Driver-Guide wird Ihnen Vorschläge machen und auf Ihre Wünsche eingehen.

Auf Pirschfahrt besteht weder ein «Kilometer-Limit» noch werden «vorgegebene Routen» abgespult.

Sie reisen nicht unter Zeitdruck und fahren keine Rennstrecken ab.

Je nach Ort eignen sich Ganztagestouren mit Lunch-Paket oder eine längere Morgenpirschfahrt und nach dem Mittagessen und einer Ruhepause eine Pirschfahrt am späten Nachmittag.


Unterkünfte

«Wohnen» ist ein wichtiger Teil Ihrer Safari. Sie übernachten je nach Route und Reisezeit in Hotels, Lodges oder Camps.

Wir empfehlen für Ihre Safari geeignete Lodges und Camps, die zum Stil unserer Reisen passen. In den Nationalparks gibt es keine grossen Hotelkomplexe, es gibt aber luxuriösere und einfachere Unterkünfte.

Nicht alle Lodges oder Camps sind zu jeder Jahreszeit ideal gelegen. Eine etwas einfachere Unterkunft zu wählen, wenn es dabei dann «draussen» stimmt, ist deshalb eine gute Idee. Sie sind ja wegen der Natur hergekommen – und diese findet in aller Regel ausserhalb Ihrer Behausung statt.

Wenn Sie Naturnähe und Privatsphäre suchen, eignen sich vor allem unsere Privat-Camps hervorragend.

Game-Drive

Safari Impressionen

Bilder aus dem Safari-Alltag.

Safari Impressionen

Safari FAQ

Häufige Fragen und unsere Antworten.

Safari FAQ

Beste Reisezeit

Die «beste Reisezeit» für Tanzania hängt vom Gebiet ab, das Sie besuchen möchten:

  • Nord-Tanzania: ganzjährig, inklusive Monate während den Regenzeiten.
  • Süd-Tanzania (Selous, Ruaha): Juni/Juli – Oktober.
  • West-Tanzania (Katavi, Mahale Mountains): Juli – Oktober.
  • Zanzibar, Mafia Island und Pemba: ganzjährig ohne «grosse Regenzeit» (Ende März bis Mitte Mai).

Beste Reisezeit

Reisevorschläge

Abgestimmt auf den Reisemonat und die Jahreszeit empfehlen wir in unseren Reisevorschlägen Routen, die auf das bestmögliche Naturerlebnis zielen. Alle Reisen können individuell angepasst und auch mit einem Aufenthalt auf den Inseln Zanzibar, Mafia oder Pemba kombiniert werden.

Reise-Angebote

Reisekatalog

Unser aktueller Reisekatalog zu Ihrer massgeschneiderten Safari und zu den Reisen in Nord-, West- und Süd-Tanzania!

Katalog

Privat-Camps

Je nach Jahreszeit errichten wir in der Serengeti, im Katavi Nationalpark und im Ruaha Nationalpark unsere Privat-Camps. Die Camps stehen jeweils dort, wo die Tierwelt am vielversprechendsten ist. Das exklusive Erlebnis, für ein paar Tage und Nächte ganz nah an der Natur zu sein, ist Ihnen garantiert.

Privat-Camps

Nationalparks

Unsere empfohlenen Reiseziele in Tanzania:

Nationalparks


Was unsere Kunden sagen